Ãœber die EXPAK

Die grenzüberschreitende arbeitsmarktpolitische Zusammenarbeit Österreichs mit seinen Nachbarstaaten hat bereits eine längere Tradition. Das Modell der ExpertInnenakademien (EXPAK) hat sich hierbei als flexibles Modell der Kooperation in einem komplexen grenzüberschreitenden Kontext bewährt.

Die EXPAKs sind Foren in deren Rahmen arbeitsmarkt- und regionalpolitische AkteurInnen aus Österreich mit Ungarn, Slowenien, der Slowakei und Tschechien bilateral zusammenarbeiten. Derzeit bestehen vier ExpertInnenakademien (EXPAK AT.HU, EXPAK AT.SI, EXPAK AT.SK, EXPAK AT.CZ) mit folgenden Tätigkeitsschwerpunkten:

  • Austausch von Informationen und Know-how
  • Konzeption und Durchführung von gemeinsamen Projekten
  • Grenzüberschreitende arbeitsmarktpolitische Zusammenarbeit

Zu den wesentlichen Zielsetzungen zählen:

  • Gemeinsame Wissensbasis über neue Entwicklungen auf den Arbeitsmärkten und in der Arbeitsmarktpolitik in den jeweiligen Grenzregionen
  • Gegenseitiges Verständnis durch eine gleichberechtigte Kooperationsbasis
  • Konzeption, Diskussion und Umsetzung neuer bzw. in der Europäischen Union bewährter arbeitsmarkt- und regionalpolitischer Programme und Maßnahmen
  • Verbesserung und Intensivierung der Kommunikation und Zusammenarbeit zwischen den politischen, administrativen, wirtschaftlichen, sozialpartnerschaftlichen und zivilgesellschaftlichen AkteurInnen
  • Entwicklung und Erprobung von bedarfsorientierten Programmen und Maßnahmen

Relevant für eine erfolgreiche Umsetzung sind die Einbindung der regionalen AkteurInnen, die Möglichkeit der inhaltlichen Mitbestimmung der regionalen AkteurInnen sowie flexible und offene Programme, die ein Reagieren auf akute Probleme und aktuelle Fragestellungen zulassen.

Als Methoden und Instrumente dienen:

  • Informationsseminare
  • Stärkung kleinregionaler Kooperationen
  • Arbeitsmarktkonferenzen
  • Entwicklungsworkshops
  • Konzipierung und Umsetzung von innovativen Pilotprojekten
  • Durchführung von Studien
  • Anlassbezogene Hilfestellungen und Beratungen
  • Zweisprachige Websites sowie eine gemeinsame überregionale Veranstaltungs- und Publikationsdatenbank (deutschsprachig)

Partnerstruktur:

Lead Partner der vier ExpertInnenakademien ist jeweils L&R Sozialforschung.

Operative Partner sind Forschungsinstitute, Weiterbildungsträger, Beratungseinrichtungen sowie Arbeitsmarktverwaltungen.

Strategische Partner sind Arbeitsmarktverwaltungen von beiden Seiten der Grenze sowie die zuständigen Ministerien.

 

Detaillierte Informationen zu den Arbeitsschwerpunkten und Aktivitäten der einzelnen EXPAKs sowie Ansprechpersonen und Kontaktdaten finden Sie auf folgenden Websites :

Österreichisch-Ungarische ExpertInnenakademie: www.expak-at.hu

Österreichisch-Slowenische ExpertInnenakademie: www.expak-at.si

Österreichisch-Slowakische ExpertInnenakademie: www.expak-at.sk

Österreichisch-Tschechische ExpertInnenakademie: www.expak-at.cz